Häufige Fragen zur G Suite

Sie sind bereits G Suite-Kunde? Dann rufen Sie unsere Supportseite auf.

Nach Kategorie filtern
    • Mehr anzeigen...
    • Weniger anzeigen...

Übersicht

  • Worin unterscheidet sich die G Suite von den kostenlosen Google-Apps?

    Die G Suite bietet Unternehmen zusätzliche Dienste, die in den kostenlosen Google-Apps nicht enthalten sind. Dazu gehören: geschäftliche E-Mail-Adresse (@ihrunternehmen.de), doppelter Speicherplatz für Gmail und Google Drive, E-Mail- und Telefon-Support rund um die Uhr, Verfügbarkeitsgarantie von 99,9 %, Interoperabilität mit Microsoft Outlook, zusätzliche Sicherheitsoptionen wie die zweistufige Authentifizierung und die Einmalanmeldung (SSO) sowie umfassende Kontrolle aller Nutzerkonten durch den Administrator.

  • Kann ich auch einzelne Apps der G Suite erwerben?

    Nein. Wenn Sie sich für die G Suite registrieren, erhalten Sie Zugriff auf mehrere integrierte Apps, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Beispielsweise können Sie eine Nachricht in Gmail empfangen und sie anschließend sofort in einen Termin in Google Kalender umwandeln. Wenn Sie in Google Docs, Google Tabellen oder Google Präsentationen einen Kommentar hinzufügen, werden andere Mitbearbeiter darüber automatisch per E-Mail informiert. Und mit einem einzigen Klick können Sie direkt in Ihrem Posteingang oder in Ihrem Kalender einen Hangout starten. Dieses Komplettpaket erhöht die Produktivität in Ihrem Unternehmen und bietet gleichzeitig das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Selbstverständlich können Sie nach dem Kauf der G Suite auch nur einen Teil der enthaltenen Dienste nutzen.

  • Kann ich meine derzeitige Software durch die G Suite ersetzen?

    Unserer Erfahrung nach können viele Nutzer auf ihre bisherigen Unternehmenslösungen verzichten, wenn sie die G Suite verwenden. Mit den integrierten Tools lassen sich verschiedene Dateien erstellen, beispielsweise Textdokumente, Tabellen und Präsentationen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Dateien gleichzeitig mit anderen Nutzern zu bearbeiten und mit Google Drive in der Cloud zu speichern. Die Apps der G Suite funktionieren geräteübergreifend. Anders als bei traditionellen Anwendungen müssen Sie keine Software installieren und Sie können mit Dateien aus anderen Programmen wie Microsoft Office arbeiten.

Produkte

Gmail

  • Wie unterscheidet sich Gmail als Teil der G Suite vom kostenlosen Gmail?

    Die in der G Suite enthaltene Gmail-Version umfasst benutzerdefinierte geschäftliche E-Mail-Adressen (@ihrunternehmen.de), eine unbegrenzte Anzahl von Gruppen-E-Mail-Adressen, eine Verfügbarkeitsgarantie von 99,9 %, doppelt so viel Speicher wie beim kostenlosen Gmail, keine Werbung, Telefon- und E-Mail-Support rund um die Uhr, G Suite Sync für Microsoft Outlook und vieles mehr.

  • Kann ein Nutzer mehrere E-Mail-Adressen haben?

    Ja. Neben der primären Adresse können für einen Nutzer mehrere E-Mail-Aliasse angelegt werden, z. B. vertrieb@ihrunternehmen.de. Sie können für jeden Nutzer bis zu 30 E-Mail-Aliasse hinzufügen.

  • Kann ich meine bisherigen E-Mails zur G Suite migrieren?

    Ja. Es gibt verschiedene Migrationstools, die Sie verwenden können, um Ihre E-Mails aus Anwendungen wie Lotus Notes oder einer Microsoft-Umgebung zu importieren.

Kalender

  • Kann ich einen Gruppenkalender erstellen?

    Ja. Sie können einen Kalender erstellen, auf den alle Mitarbeiter oder auch nur bestimmte Nutzer in Ihrem Unternehmen Zugriff haben. Beispielsweise können Sie einen Gruppenkalender für wichtige Termine erstellen – etwa für die Urlaubstage der einzelnen Teammitglieder oder für regelmäßige Besprechungen.

  • Kann ich alle meine Kalender migrieren und synchronisieren?

    Ja. Es gibt Kalender-Migrationsoptionen für viele Arten von Kalendern, unter anderem für Lotus Notes- und Microsoft-Umgebungen.

  • Gibt es Terminerinnerungen in Google Kalender?

    Ja. Standardmäßig wird bei Google Kalender zehn Minuten vor einem Termin eine Pop-up-Erinnerung angezeigt. In den Kalendereinstellungen können Sie dies ändern.

Hangouts Meet

  • Können externe Nutzer an einem Anruf teilnehmen?

    Selbstverständlich. Sie geben einfach für alle Teilnehmer denselben Link frei.

  • Wie sieht es mit der Vertraulichkeit aus?

    Video- und Audiostreams in Meet sind verschlüsselt. Selbst Nutzer, die sich an einem anderen Standort befinden, können sicher teilnehmen.

  • Sind für den Zugriff per Einwahlnummer die Dienste eines Drittanbieters erforderlich?

    Nein. G Suite Enterprise-Nutzer können jeder Konferenz eine Telefonnummer und eine PIN hinzufügen, ohne weitere Konfigurationen vornehmen zu müssen. Informationen zur Verwendung von Einwahlnummern

Drive

  • Welche Arten von Dateien kann ich auf Drive hochladen?

    Sie können jedes beliebige Dateiformat in Drive hochladen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Dateitypen in ein webbasiertes Format von Google umzuwandeln (Docs, Tabellen oder Präsentationen).

  • Wie viel Speicherplatz erhalte ich bei Google Drive?

    Jedem Nutzer steht ein Cloudspeicher von 30 GB zur Verfügung, der für Gmail und Drive gemeinsam genutzt wird. Gegen eine zusätzliche Gebühr erhalten Sie unbegrenzten Speicherplatz (Konten mit weniger als fünf Nutzern erhalten 1 TB pro Nutzer). Weitere Informationen zu den G Suite-Preismodellen

  • Wie unterscheidet sich Drive als Teil der G Suite vom kostenlosen Drive?

    Bei der in der G Suite enthaltenen Drive-Version profitieren Sie von doppelt so viel Speicherplatz, Telefon- und E-Mail-Support rund um die Uhr, Optionen zur Steuerung der Dokumentfreigabe und erweiterten Berichtsfunktionen. Gegen eine zusätzliche Gebühr erhalten Sie unbegrenzten Speicherplatz (Konten mit weniger als fünf Nutzern erhalten 1 TB pro Nutzer). Weitere Informationen zu den G Suite-Preismodellen

Docs

  • Kann ich mit Docs offline arbeiten?

    Ja. Diese Funktion ist mit einem Chrome-Browser verfügbar. Wenn Sie Chrome noch nicht kennen, probieren Sie es einfach aus – der Browser ist kostenlos erhältlich und lässt sich ganz einfach installieren.

  • Kann ich Dokumente für externe Nutzer freigeben?

    Ja. Sie können die Einstellungen für jedes Ihrer Dokumente ändern, um anderen Nutzern die Berechtigung zum Lesen, Bearbeiten oder Kommentieren einzuräumen.

  • Kann ich Dokumente in das Docs-Format umwandeln?

    Ja. Sie können viele verschiedene Dateitypen in das Docs-Format umwandeln. Die ursprüngliche Datei bleibt dabei erhalten.

Currents

  • Kann ich steuern, ob meine öffentlichen Currents-Beiträge auf meiner Profilseite zu sehen sind?

    Ja. Mit den aktuellen Einstellungen können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Currents-Beiträge in Ihrem Profil ein- oder ausblenden möchten.

  • Wie wird die Vertraulichkeit von Nutzerprofilen gewährleistet?

    Administratoren können festlegen, dass Nutzerprofile aus ihrer Domain standardmäßig nicht in den Ergebnissen öffentlicher Suchanfragen angezeigt werden. Zudem haben die Nutzer selbst umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten, um die Sichtbarkeit der meisten Profilinformationen einzuschränken.

  • Können persönliche Unterhaltungen innerhalb von Teams vertraulich gehalten werden?

    Ja. Private Communities bieten eine zusätzliche Sicherheitsebene. Nur Nutzer innerhalb Ihrer Organisation können einer solchen Community beitreten. Ob es um das Design Ihres Betaprodukts geht oder um Anmerkungen Ihres Offsite-Teams: Sämtliche Beiträge sind nur für Ihre Organisation zugänglich.

Hangouts Chat

  • Ich habe eine Idee für einen Bot. Wie lege ich am besten los?

    Auf der Seite für Entwickler haben wir für Sie Ressourcen zusammengestellt.

  • Kann ich das klassische Hangouts in Gmail noch nutzen?

    Das klassische Hangouts ist weiterhin verfügbar und mit Hangouts Chat kompatibel.

  • Kann ich Hangouts Chat sofort nutzen?

    Für G Suite-Kunden ist Hangouts Chat kostenlos. Einfach hier klicken und loslegen

Tabellen

  • Welche Art von Formeln unterstützt Google Tabellen?

    Google Tabellen unterstützt Zellformeln, wie sie für gewöhnlich in den meisten Desktop-Tabellenpaketen verwendet werden. Mit diesen Formeln können Funktionen erstellt, Daten verarbeitet sowie Strings und Zahlen berechnet werden.

  • Kann ich Tastenkombinationen in Google Tabellen verwenden?

    Ja. Für Google Tabellen sind mehrere Tastenkombinationen verfügbar und stets aktiviert. Vermutlich ähneln sie den Tastenkombinationen, die Ihnen bereits aus anderen Anwendungen vertraut sind.

  • Kann ich andere Tabellen in das Google Tabellen-Format umwandeln?

    Ja. Sie können viele verschiedene Dateitypen in das Google Tabellen-Format umwandeln. Die ursprüngliche Datei bleibt dabei erhalten.

Formulare

  • Muss ich ein G Suite-Konto haben, um Formulare auszufüllen?

    Nein. Jeder kann Formulare ausfüllen.

  • Kann ich mein Formular als vertraulich deklarieren, damit es nur in meinem Unternehmen abgerufen wird?

    Ja. Mit den Freigabeeinstellungen für Google Formulare lässt sich ganz leicht steuern, welche Personen berechtigt sind, Ihre Formulare anzusehen und zu bearbeiten.

  • Kann in Google Formulare eine große Anzahl an Antworten verarbeitet werden?

    Ja. In Google Formulare können ebenso viele Daten verarbeitet werden wie in Google Tabellen. Derzeit sind das zwei Millionen Datenzellen.

Präsentationen

  • Welchen Funktionsumfang hat Google Präsentationen?

    Mit Google Präsentationen können Sie beispielsweise Diagramme zeichnen, Objekte und Formen einfügen, Texte und Bilder formatieren oder Animationen aktivieren.

  • Kann ich andere Präsentationen in Google-Präsentationen konvertieren?

    Ja. Sie können viele verschiedene Dateitypen in das Google Präsentationen-Format umwandeln. Die ursprüngliche Datei bleibt dabei erhalten.

  • Wie funktioniert das gleichzeitige Bearbeiten?

    In Google Präsentationen kann eine Folie gleichzeitig von mehreren Personen bearbeitet werden. Über die Freigabeeinstellungen wird festgelegt, wer genau eine Folie ansehen oder bearbeiten darf. Dank Überarbeitungsverlauf können Sie außerdem frühere Versionen einer Folie wiederherstellen.

Sites

  • Können externe Besucher auf eine Unternehmens-Website zugreifen?

    Ja. Auch Personen außerhalb Ihres Unternehmens können auf Ihre Website zugreifen, selbst wenn sie kein eigenes G Suite-Konto haben. Es ist allerdings möglich, den Zugriff über die Freigabeeinstellungen je nach Bedarf einzuschränken.

  • Kann ich weiterhin die vorherige Version von Google Sites verwenden?

    Falls Ihr Unternehmen eine frühere Version von Google Sites verwendet, kann diese auch weiterhin ohne Beeinträchtigungen genutzt werden. Sie können Ihre Google Sites-Websites wie gewohnt weiter bearbeiten und freigeben.

  • Kann ich über Google eine Domain erwerben?

    Google unterstützt Sie gern beim Erwerb einer Domain durch einen unserer Domainhost-Partner. Wählen Sie dazu einfach während der Registrierung die Option "Jetzt neue Domain erwerben" aus. Anschließend führen wir Sie durch den ganzen Prozess und helfen Ihnen dabei, G Suite für Ihre neue Domain einzurichten.

App Maker

Admin

  • Wie melde ich mich bei meiner Admin-Konsole an?

    Sie können unter admin.google.com auf Ihre Admin-Konsole zugreifen. Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an, um die Admin-Konsole zu öffnen.

  • Was sind Nutzerkonten?

    Damit sich ein Nutzer bei G Suite anmelden kann, muss ein Nutzerkonto eingerichtet werden, das ihm einen Namen, ein Passwort und eine E-Mail-Adresse zuweist. Sie können Ihren Nutzern darüber hinaus auch alternative E-Mail-Adressen zuordnen und zusätzliche Konten für Mailinglisten einrichten.

  • Kann ich Regionen zur Speicherung von Daten nach Organisationseinheit (OE) ändern?

    Ja. Sie können Ihre Daten nach OE auf verschiedene Regionen verteilen und beliebig oft verschieben. Weitere Informationen

Vault

  • Was bedeutet E-Discovery?

    Elektronische Discovery oder E-Discovery beschreibt die Suche nach und das Abrufen von Informationen in elektronischer Form. Das Verfahren ist hilfreich bei Rechtsangelegenheiten und kann zudem Datenverluste infolge von Mitarbeiterfluktuationen verhindern.

  • Was passiert mit Daten in Konten, die gelöscht werden?

    Wenn Sie einen Nutzer entfernen, werden alle Daten, die mit dem zugehörigen Nutzerkonto verbunden sind, von Google entfernt. Zur Aufbewahrung solcher Daten empfiehlt Google, die betreffenden Nutzerkonten zu deaktivieren, anstatt sie zu löschen.

  • Wie kann ich die G Suite zusammen mit Vault erwerben?

    Vault ist in folgenden Versionen enthalten: G Suite Business und G Suite Enterprise. Sobald Sie Ihre kostenlose G Suite-Testphase gestartet haben, können Sie über die Admin-Konsole eine dieser Versionen auswählen. Sie können sich aber auch an den Vertrieb wenden.

Mobilgeräteverwaltung

  • Fallen für die Mobilgeräteverwaltung zusätzliche Kosten an?

    Nein. Die Mobilgeräteverwaltung ist Bestandteil der G Suite. Sicherheit wird bei uns großgeschrieben und wir möchten dafür sorgen, dass Sie genau den Schutz erhalten, den Sie benötigen.

  • Funktioniert die Mobilgeräteverwaltung auf Android- und iOS-Geräten?

    Ja, auf beiden Plattformen. Administratoren können Richtlinien auf Android- und iOS-Geräten erzwingen, damit Ihre Mitarbeiter mit Geräten arbeiten können, mit denen sie sich auskennen.

  • Wie kann ich die Mobilgeräteverwaltung verwenden?

    Registrieren Sie sich für eine kostenlose G Suite-Testphase. Wenn Sie die G Suite bereits verwenden, finden Sie in der Admin-Konsole weitere Informationen dazu, wie Sie die Mobilgeräteverwaltung aktivieren.

Preise

  • Welche Unterschiede gibt es zwischen den G Suite-Versionen?

    Es gibt drei G Suite-Versionen: Basic, Business und Enterprise. Bei G Suite Basic erhält jeder Nutzer 30 GB Speicherplatz. Bei G Suite Business sind unbegrenzter Speicherplatz und Archivierungsoptionen enthalten. Bei G Suite Enterprise profitieren Sie außerdem von unternehmensspezifischen Steuerungsfunktionen und Anpassungen. Weitere Informationen zu den G Suite-Versionen

  • Gibt es bei der G Suite eine kostenlose Testphase?

    Ja. Wir bieten neuen Kunden die Möglichkeit, die G Suite 14 Tage lang zu testen. Die Registrierung für die Testversion dauert nur wenige Minuten. Anschließend können Sie Konten für bis zu zehn Teammitglieder erstellen. Für die Einrichtung des Kontos benötigen wir zwar Ihre Zahlungsangaben, Gebühren fallen aber erst nach dem Testzeitraum an. Sie können Ihr Abo jederzeit kündigen. Wir empfehlen, während der Testphase mindestens drei Funktionen auszuprobieren. Sie können beispielsweise gemeinsam Dokumente in Docs bearbeiten, eine Videokonferenz in Hangouts Meet starten oder Gmail auf dem Smartphone einrichten.

  • Wie kann ich die G Suite erwerben?

    Sie können sich entweder online für die G Suite registrieren oder unser Vertriebsteam kontaktieren. Bei der Onlineregistrierung beginnt automatisch zunächst das 14-tägige kostenlose Testabo. Für die Einrichtung des Kontos benötigen wir zwar Ihre Zahlungsangaben, Gebühren fallen aber erst nach dem Testzeitraum an. Sie können Ihr Abo jederzeit kündigen. Hinweis: Das Testabo der G Suite ist auf zehn Nutzer beschränkt. Wenn Sie mehr Nutzer hinzufügen, endet es automatisch und es werden Gebühren fällig.

  • Wie kündige ich, wenn ich die G Suite nach dem Testzeitraum nicht erwerben möchte?

    Sie können Ihr Abo jederzeit im Dashboard der Admin-Konsole im Abschnitt "Abrechnung" kündigen. Wenn die Kündigung vor Ablauf des 14-tägigen Testzeitraums erfolgt, fallen für Sie keine Kosten an. Weitere Informationen

  • Welche Kosten fallen für die Einrichtung und die Migration zur G Suite an?

    Mit unserem Leitfaden für die Einrichtung können Sie die G Suite ohne weitere Kosten einrichten und Ihre Daten migrieren. Unser Supportteam unterstützt Sie bei Bedarf. Wenn Sie möchten, dass jemand die Einrichtung und Migration für Sie durchführt, wenden Sie sich an einen Google Partner und informieren Sie sich, welche Kosten für diese Dienstleistungen anfallen.

  • Welche Zahlungsmittel akzeptiert Google?

    Sie können mit einer Kreditkarte für Ihr G Suite-Abo zahlen. Google akzeptiert Zahlungen über Visa, MasterCard und American Express. In bestimmten Regionen können Sie auch per Bankeinzug (Lastschrift) zahlen.

  • Kann ich statt monatlich auch für ein komplettes Jahr im Voraus bezahlen?

    Der Jahrestarif wird nur in einigen Ländern angeboten. Auf der Seite mit den Tarifen können Sie nachlesen, ob der Jahrestarif für Ihr Land angeboten wird.

  • Wie wird ein Nutzer im Hinblick auf die Tarife definiert?

    Wir betrachten jede personalisierte E-Mail-Adresse als Nutzer (name@ihrunternehmen.de). Neben der primären Adresse können für einen Nutzer mehrere E-Mail-Aliasse angelegt werden. E-Mail-Aliasse für Gruppen, beispielsweise support@ihrunternehmen.de, zählen nicht als Nutzer. Sie können für jeden Nutzer bis zu 30 E-Mail-Aliasse hinzufügen.

  • Wenn ich E-Mail-Aliasse für Gruppen erstellen möchte, zählen diese dann als Nutzer, für die Kosten anfallen? Wie viele Aliasse kann jeder Nutzer verwalten?

    Für einen Nutzer können bis zu 30 E-Mail-Aliasse hinzugefügt werden. Hierfür fallen keine Kosten an.

  • Ist im Leistungsumfang der G Suite eine Domain enthalten?

    Nein. In den Kosten für die G Suite ist keine Domain enthalten. Während der Registrierung legen Sie die gewünschte Domain fest, die Sie für Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse verwenden möchten. Falls Sie die Domain noch nicht besitzen, können Sie sie gegen eine zusätzliche Gebühr von Google erwerben.

  • Akzeptiert Google verschiedene Währungen?

    Ja. Wenn Sie die Abrechnung einrichten, wählen Sie ein Land aus, in dem Ihr Unternehmen tätig ist, sowie die Währung, in der Sie bezahlen möchten. Welche Zahlungsmethoden Sie verwenden können, ist vom jeweiligen Land abhängig. Bitte beachten Sie, dass Land und Währung später nicht mehr geändert werden können.

Sicherheit

  • Wie sorgt Google dafür, dass meine Daten sicher und vor unerlaubtem Zugriff geschützt sind?

    Die G Suite wurde von Grund auf so konzipiert, dass sie größtmöglichen Schutz vor den typischen Bedrohungen für Cloudsysteme bietet. Die Google-Standards für Leistung und Zuverlässigkeit gelten für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden weltweit.
    Dank der Technologie, Skalierbarkeit und Flexibilität unserer Infrastruktur profitieren unsere Kunden von beispiellosen Sicherheitsvorteilen. Wir betreiben unser umfangreiches Netzwerk aus Rechenzentren mit eigens entwickelten Servern, auf denen unser Betriebssystem läuft. Dies gewährleistet höchste Leistung und Sicherheit. Da wir absolute Kontrolle über die gesamte Hardware haben, können wir jederzeit schnell auf potenzielle Bedrohungen reagieren.
    Erfahrene Google-Mitarbeiter kümmern sich um den Schutz Ihrer Daten, darunter einige der weltweit führenden Experten im Bereich Computersicherheit. Genau wie alle anderen Teams bei Google arbeiten unsere Sicherheitsexperten unablässig daran, die Zukunft sicherer zu gestalten – nicht nur für eine Milliarde Google-Nutzer weltweit, sondern auch für Unternehmen.
    Google kann beim Schutz von Nutzerdaten eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz vorweisen. Wir schützen diese Daten vor externen und internen Bedrohungen. Außerdem werden sämtliche interne Zugriffe auf Nutzerdaten stark eingeschränkt und kontrolliert. Für die wenigen Mitarbeiter, die Zugriff auf Kundendaten haben, gelten rigorose Authentifizierungsmaßnahmen sowie ausführliche Protokollierungen und Aktivitätsprüfungen, damit wir unangemessene Zugriffe mithilfe von Protokollanalysen erkennen können.
    Diese extrem dynamische Kombination aus Menschen und Technologie gewährleistet, dass Ihre Daten bei Google in sicheren Händen sind. Weitere Informationen finden Sie im Whitepaper zum Thema Sicherheit in der G Suite.

  • Erfüllt die G Suite meine Compliance-Anforderungen?

    Die G Suite wurde unter Einhaltung rigoroser Datenschutz- und Sicherheitsstandards entwickelt, die auf branchenüblichen Best Practices beruhen. Dies erleichtert unseren Kunden die Einhaltung von Compliance-Anforderungen und gesetzlichen Auflagen. Google gewährleistet strikte vertragliche Selbstverpflichtungen hinsichtlich Eigentum, Verwendung, Sicherheit und Transparenz der Daten sowie der damit verbundenen Rechenschaftspflicht.
    Wir unterziehen uns regelmäßig Prüfungen durch verschiedene unabhängige Dritte. Diese unabhängigen Prüfer untersuchen die Kontrollen, die in unseren Rechenzentren, unserer Infrastruktur und unserem laufenden Betrieb zum Einsatz kommen. Zu diesen Prüfungen und Standards gehören beispielsweise:
    SOC1™, (SSAE-16/ISAE-3402), SOC2™, SOC3™, ISO 27001, ISO 27018:2014 und FedRAMP.
    Weitere Informationen zu unseren Zertifizierungen erhalten Sie unter Sicherheit und Vertrauen.
    Viele G Suite-Dienste entsprechen außerdem den Anforderungen des US-amerikanischen Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA).
    G Suite for Education kann in Übereinstimmung mit den für Bildungseinrichtungen geltenden Gesetzen und Bestimmungen verwendet werden.

  • Entspricht die G Suite den HIPAA-Anforderungen

    Die G Suite ermöglicht die Compliance unserer Kunden mit dem US-amerikanischen Gesetz "Health Insurance Portability and Accountability Act" (HIPAA), das den Schutz, die Nutzung und die Offenlegung von geschützten Gesundheitsinformationen (Protected Health Information – PHI) regelt. Kunden, die HIPAA unterliegen und die G Suite in Verbindung mit geschützten Gesundheitsdaten nutzen möchten, müssen unsere Geschäftspartner-Zusatzbedingungen (Business Associate Amendment – BAA) unterzeichnen. Weitere Informationen zur HIPAA-Compliance mit der G Suite

  • Wie reagiert Google auf behördliche Ersuchen in Bezug auf Daten?

    Datenschutz und Sicherheit Ihrer gespeicherten Daten sind zwei maßgebliche Faktoren, an denen wir uns auch bei rechtlichen Ersuchen nach der Herausgabe von Daten orientieren. Wenn wir ein solches Ersuchen erhalten, prüft unser Team es und vergewissert sich, dass es allen rechtlichen Anforderungen sowie den Google-Richtlinien entspricht. Grundsätzlich muss das Ersuchen schriftlich eingehen, von einem unterschriftsberechtigten Vertreter der jeweiligen Behörde unterschrieben sein und auf der Grundlage eines entsprechenden Gesetzes erfolgen, damit wir dem Ersuchen nachkommen und Daten vorlegen können. Wenn wir der Ansicht sind, dass ein Ersuchen zu allgemein gehalten ist, versuchen wir es einzuschränken. Weitere Informationen finden Sie im Transparenzbericht von Google.

  • Verschlüsselt Google meine Daten?

    Grundlegende Kundendaten, die in die G Suite-Dienste hochgeladen oder dort erstellt werden, werden verschlüsselt gespeichert. Mehr dazu finden Sie in diesem Hilfeartikel.
    Diese Verschlüsselung erfolgt ganz automatisch ohne Zutun des Kunden, wenn die Daten auf die Festplatte geschrieben werden. Google verschlüsselt Daten mithilfe unterschiedlicher Schlüssel, selbst wenn die Daten demselben Kunden gehören. Dabei kommt mindestens das AES-Verschlüsselungsverfahren (Advanced Encryption Standard) mit 128 Bit zum Einsatz.
    Google verschlüsselt auch alle Daten der G Suite-Hauptdienste bei der Übertragung, also wenn sie über das Internet zwischen dem Kunden und Google oder zwischen unseren Rechenzentren übertragen werden. Daten, die zwischen Google und unseren Kunden übermittelt werden, verschlüsseln wir mithilfe von HTTPS mit Forward Secrecy.

  • Muss ich Tools von Drittanbietern nutzen, damit meine Daten bei Google sicher sind?

    Google stellt die Sicherheitsfunktionen, die für die meisten Kunden erforderlich sind, direkt in der G Suite zur Verfügung. G Suite Business und G Suite Enterprise umfassen einige zusätzliche Sicherheitsfunktionen, beispielsweise erweiterte Prüfprotokolle für Google Drive und eine erweiterbare Verwaltung der Sicherheitsschlüssel. Bei allen Tarifen haben G Suite-Administratoren über ein zentrales Dashboard – die Admin-Konsole – die volle Kontrolle über die Systemkonfiguration und die Anwendungen. Dies gilt für alle Organisationen unabhängig von der Größe.
    Administratoren haben direkten Zugriff auf erweiterte Tools, unter anderem auf Authentifizierungsfunktionen wie die Bestätigung in zwei Schritten und die Einmalanmeldung (SSO) sowie auf E-Mail-Sicherheitsrichtlinien wie Erzwingung einer sicheren Übertragung (TLS), IRM und den mithilfe weniger Klicks konfigurierbaren Schutz vor Datenverlust (Data Loss Prevention, DLP).
    Für Kunden mit speziellen Sicherheitsanforderungen, die über den Umfang der G Suite hinausgehen, haben wir einen Marktplatz mit Partnern geschaffen, die unseren Funktionsumfang erweitern.

  • Meine Organisation unterliegt den EU-Datenschutzanforderungen. Kann ich G Suite verwenden?

    Ja. Google hat einen sehr großen Kundenstamm in Europa. Wir bieten unseren Kunden Funktionen und vertragliche Verpflichtungen, die mit dem Ziel entwickelt wurden, die EU-Datenschutzanforderungen und die Datenschutzempfehlungen der Artikel-29-Datenschutzgruppe zu erfüllen. Die G Suite bietet EU-Modellvertragsklauseln und einen Zusatz zur Datenverarbeitung. Außerdem wurde bescheinigt, dass die G Suite in Einklang mit den Sicherheitsgrundsätzen der britischen Regierung "OFFICIAL" (einschließlich "OFFICIAL – SENSITIVE") steht und entsprechend verwendet werden darf.

Einrichtung

  • Kann ich meine E-Mails, Kalendertermine und Kontakte auf G Suite übertragen?

    Ja. Sie können Ihre E-Mails, Kontakte und Kalenderdaten zur G Suite mitnehmen. Entweder übernehmen Sie selbst die Migration Ihrer Daten und der Daten Ihrer Teammitglieder oder Sie überlassen dies den einzelnen Nutzern. Die G Suite enthält Tools, mit denen Daten aus Microsoft® Exchange oder Microsoft Office 365™, IBM® Notes® und weiteren E-Mail-Systemen migriert werden können.

  • Verliere ich während der Umstellung vorübergehend den Zugriff auf den E-Mail-Dienst?

    Nein. Sie versenden und empfangen E-Mails weiterhin wie gewohnt. Um Gmail mit der G Suite zu verwenden, richten Sie die MX-Datensätze Ihrer Domain so ein, dass E-Mails zu den E-Mail-Servern von Google weitergeleitet werden. Dieser Vorgang ist mit der Erteilung eines Nachsendeauftrags an die Post vergleichbar, damit Ihre Briefe auch nach dem Umzug richtig zugestellt werden. Es kann bis zu 72 Stunden dauern, bis die Änderung der MX-Datensätze wirksam wird. Anschließend erhalten und versenden Sie E-Mails über Ihr G Suite-Konto. Bis dahin erfolgen Empfang und Versand über Ihr bisheriges E-Mail-System.

  • Wirkt sich die Umstellung auf meine Website aus? Kann ich meine Website bei Google hosten?

    Nein. Die Umstellung hat keine Auswirkungen auf Ihre Website. Um die G Suite einzurichten, müssen keine Änderungen bei Ihrem Webhost-Anbieter vorgenommen werden. Über die G Suite selbst ist kein Webhosting möglich. Informationen zum Webhosting bei Google erhalten Sie unter Google Cloud Platform.

  • Kann ich die G Suite in Verbindung mit meiner eigenen Domain nutzen? Wie gehe ich vor, wenn ich keine Domain habe?

    Zur Nutzung der G Suite benötigen Sie eine Domain. In der URL Ihrer Website steht Ihr Domainname unmittelbar hinter "www". Wenn Sie bereits eine Domain haben, geben Sie sie einfach direkt bei der Registrierung an. Sie werden gebeten, zu bestätigen, dass die Domain Ihnen gehört. Falls Sie noch keine Domain haben oder lieber eine andere Domain mit der G Suite verwenden möchten, können Sie eine Domain Ihrer Wahl bei Google erwerben, sofern diese noch nicht vergeben ist.

  • Kann jemand die G Suite für mein Unternehmen einrichten?

    Ja. Sie können mit einem G Suite-Partner zusammenarbeiten. Diese erfahrenen IT-Dienstleister helfen Ihnen bei der Evaluierung, Anpassung und Bereitstellung der G Suite und unterstützen Sie bei der Umstellung von Ihrem alten System. Darüber hinaus bieten sie Schulungen, Datenverwaltung und laufenden Support. Wenn Sie Fragen zur Einrichtung der G Suite haben, können Sie sich auch an den G Suite-Support wenden. Das Supportteam ist täglich rund um die Uhr verfügbar.
    Auf der Einrichtungswebsite finden Sie neben Informationen zur Einrichtung auch Mitteilungsvorlagen und Ressourcen für die Bereitstellung und das Änderungsmanagement.

Administration

  • Kann ich Mobilgeräte mit der G Suite verwalten?

    Ja. Über die Google Admin-Konsole können Sie die Mobilgeräte Ihrer Organisation verwalten. Ein lokaler Geräteverwaltungsserver ist hierfür nicht erforderlich. Die Mobilgeräteverwaltung ermöglicht es Ihnen, Geräterichtlinien auf den Mobilgeräten Ihrer Organisation zu erzwingen und Aktionen wie die Remote-Löschung der Mobilgeräte Ihrer Nutzer durchzuführen.

  • Kann ich mit G Suite mehrere Domains verwalten?

    Wenn Ihre Organisation eine neue Domain erwirbt oder mehrere Domains geschäftlich nutzt, haben Sie die Möglichkeit, all diese Domains Ihrem Google-Konto kostenlos hinzuzufügen. Nutzer können dann eine oder mehrere Identitäten in Ihren Domains haben und Dienste als Teil einer einzigen Organisation freigeben. Die Verwaltung Ihrer Domains erfolgt über ein und dieselbe Admin-Konsole. Neue Domainnamen können Sie – abhängig vom Verwendungszweck – als separate Domain oder als Domain-Alias hinzufügen.

  • Kann ich Administratorberechtigungen an andere Nutzer vergeben?

    Ja. Unabhängig von der Größe Ihrer Organisation sollten Sie die Verantwortung für die Verwaltung der Nutzer und Dienste auf ausgewählte Mitarbeiter verteilen. Sie können Administratorberechtigungen an andere Nutzer vergeben, indem Sie ihnen eine der Administratorrollen zuweisen. Durch die Zuweisung einer Rolle erhalten andere Nutzer Zugriff auf Ihre Admin-Konsole. Sie können einem Nutzer die Rolle eines Power Users zuweisen, der alle Aufgaben in der Admin-Konsole durchführen kann. Zudem haben Sie die Möglichkeit, einem Administrator eine Rolle zuzuweisen, die dessen Aufgaben beschränkt. Beispielsweise können Sie ihm nur gestatten, Gruppen zu erstellen, Diensteinstellungen zu verwalten oder Nutzerpasswörter zurückzusetzen.

  • Kann ich den Nutzerzugriff auf bestimmte Funktionen oder Dienste kontrollieren?

    Zu Beginn sind die meisten Dienste für alle Nutzer aktiviert. Sie können in der Admin-Konsole jedoch Dienste deaktivieren, die Ihre Nutzer nicht verwenden sollen, oder die Funktionsweise der Dienste individuell anpassen. Sie haben die Möglichkeit, dieselben Einstellungen für alle Nutzer festzulegen oder Richtlinien auf unterschiedliche Nutzer anzuwenden. Möglicherweise möchten Sie Hangouts nur für Ihr Supportteam aktivieren oder die Freigabe öffentlicher Google Sites-Websites nur der Marketingabteilung gestatten.