Die Grundlagen

Die wichtigsten Funktionen

  • Dateien hochladen und speichern
  • Dateien synchronisieren und darauf zugreifen
  • Dateien ansehen und aktualisieren
  • Dateien ordnen und suchen
  • Freigeben und gemeinsam bearbeiten

 

Einstieg in Google Drive

Einstieg in Teamablagen

Auf einen Blick

  • Google Drive auf einen Blick Sie möchten sich eine Zusammenfassung aller Grundlagen zu Google Drive ansehen? Dann laden Sie einfach diese praktische Übersicht herunter.

Besser zusammenarbeiten

  • Die zehn besten Tipps für virtuelle Teams Wenn die Mitglieder Ihres Teams überall auf der Welt verteilt sind, können Sie mithilfe der G Suite den Kontakt untereinander vereinfachen und die Zusammenarbeit erleichtern.

  • Die zehn besten Tipps für die Einarbeitung neuer Teammitglieder Organisationen müssen neue Teammitglieder effektiv schulen und einarbeiten. Mit der G Suite unterstützen Sie Mitarbeiter dabei, sich einfach und eigenständig einen Überblick über Ihre Projekte zu verschaffen und rasch produktiv zu arbeiten.

  • Die 10 besten Tipps für eine produktivere Kommunikation Fühlen Sie sich überfordert angesichts der E-Mail-Flut in Ihrem Posteingang? Haben Sie das Gefühl, den Posteingang nicht mehr ganz im Griff zu haben? E-Mails sind äußerst praktisch, aber manchmal verliert man den Überblick. Hier haben wir einige Tipps, wie Sie Ihre Kommunikation noch besser organisieren und die E-Mail-Flut bewältigen können.

  • Die zehn besten Tipps für Brainstorming mit der G Suite Ob bei der Namensfindung für ein neues Produkt oder bei der Auswahl des Restaurants für das Mittagessen – mit der G Suite können Sie ganz einfach Ideen austauschen, rasch Feedback einholen und mit Ihrem Team zusammenarbeiten.

Produktiver arbeiten

Tipps

Alle Tipps für Google Drive ansehen keyboard_arrow_right

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Dateitypen kann ich auf Google Drive hochladen?

    Sie können Dateien beliebigen Typs in Google Drive hochladen, z. B. Fotos, Designs, Zeichnungen, Aufnahmen und Videos.

  • Wie viel Speicherplatz habe ich?

    Wenn Ihre Organisation G Suite Basic verwendet, haben Sie insgesamt 30 GB Speicherplatz für Google Drive, Gmail und Google Fotos.

    Wenn Ihre Organisation G Suite Enterprise oder G Suite Business verwendet, haben Sie unbegrenzten Speicherplatz (Domains mit weniger als 5 Nutzern erhalten 1 TB pro Nutzer).

    Wenn Sie nicht wissen, welche Version Ihre Organisation verwendet, wenden Sie sich an Ihren G Suite-Administrator.

  • Wie greife ich auf anderen Geräten auf meine gespeicherten Dateien zu?

    Wenn Sie eine Datei in Drive speichern, haben Sie über einen Webbrowser geräteunabhängig darauf Zugriff. Sie können die Datei auch über die Google Drive App auf einem Android- oder Apple®iOS®-Gerät bearbeiten.

    Wenn Sie beispielsweise eine Datei von Ihrem Computer in Google Drive hochladen, ist sie automatisch auch auf Ihrem Smartphone oder Tablet zu sehen.

    Weitere Informationen zum Zugriff auf Ihre Dateien erhalten Sie unter Einstieg in Google Drive.

  • Was passiert, wenn ich eine Datei in Google Drive lösche?

    Meine Ablage: Wenn Sie Eigentümer der gelöschten Datei sind, wird sie automatisch auf allen Ihren Geräten sowie im Web aus Google Drive entfernt und in den Papierkorb verschoben. Sie wird weiterhin auf das Speicherkontingent angerechnet, bis Sie sie endgültig löschen. Wenn Sie eine Datei löschen, deren Eigentümer Sie nicht sind oder die für Sie freigegeben wurde, können andere Personen darauf zugreifen, bis der Eigentümer sie löscht.

    Teamablagen: Jede Teamablage hat einen eigenen Papierkorb. Nur Mitglieder mit uneingeschränktem Zugriff auf die Teamablage können Dateien löschen. Dateien und Ordner, die sich im Papierkorb befinden, werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht, können aber durch ein Mitglied mit uneingeschränktem Zugriff auch schon früher endgültig gelöscht werden. Mitglieder mit uneingeschränktem Zugriff und Mitglieder mit Bearbeitungszugriff haben zudem die Möglichkeit, Inhalte des Papierkorbs wiederherzustellen.

  • Welche Unterschiede gibt es zwischen Teamablagen und "Meine Ablage"?

    In einigen Bereichen gibt es Unterschiede zwischen "Meine Ablage" und Teamablagen.

    Teamablagen Meine Ablage
    Welche Dateitypen können hinzugefügt werden? Alle Dateitypen* Alle Dateitypen
    Wer ist Eigentümer der Dateien und Ordner? Team Nutzer, der die Datei oder den Ordner erstellt hat
    Können Dateien und Ordner verschoben werden? Nutzer können nur Dateien verschieben. Administratoren können auch Ordner verschieben. Ja
    Können Dateien mit dem Computer synchronisiert werden? Nein** Ja
    Freigabe Alle Teammitglieder sehen dieselben Dateien. Unterschiedliche Nutzer sehen nicht dieselben Dateien in einem Ordner. Welche Dateien jemand sieht, ist von der Zugriffsberechtigung abhängig.
    Wie lange werden gelöschte Dateien im Papierkorb aufbewahrt?
    • Jede Teamablage hat ihren eigenen Papierkorb.
    • Die Dateien und Ordner im Papierkorb werden nach 30 Tagen endgültig gelöscht.
    • Mitglieder mit entsprechender Berechtigung können Dateien und Ordner auch früher löschen.
    Dateien und Ordner bleiben so lange im Papierkorb, bis der Nutzer die Option Endgültig löschen auswählt.
    Können Dateien wiederhergestellt werden? Ja, mit Bearbeitungszugriff oder uneingeschränktem Zugriff. Ja, wenn Sie sie erstellt haben.

    * Ausnahme: Google Maps und Dateien mit angehängten Apps Scripts

    ** Nutzer können demnächst über den neuen Drive File Stream auf dem PC und Mac® auf Teamablagen zugreifen.

  • Wann sollten Teamablagen anstatt Google Drive verwendet werden?

    Wenn Nutzer in Ihrer Organisation unsicher sind, ob es sinnvoll ist, eine neue Teamablage zu erstellen, sollten sie sich folgende Fragen stellen:

    • Sind die Dateien für die meisten bzw. alle Mitglieder eines bestimmten Projektteams relevant?
    • Haben die Dateien eine gemeinsame Thematik?

    Wenn sie beide Fragen mit "Ja" beantworten, sollten sie eine neue Teamablage erstellen.

    Falls sich die Dateien auf mehrere Projekte beziehen, sollten mehrere Teamablagen erstellt werden. Denn wenn immer mehr Projekte und Teams hinzukommen, kann es schwierig werden, nach Inhalten zu suchen und diese zu verwalten.