Sie haben Ihre alten E-Mails noch nicht migriert? Migrieren Sie zuerst Ihre Nachrichten zu Gmail, bevor Sie die Anleitungen lesen.

Sie sind noch Anfänger? Starten Sie hier.

Grundlagen

  • Schreiben und senden
  • E-Mails beantworten
  • Posteingang aufräumen
  • E-Mails suchen
  • Signaturen erstellen

 

Jetzt starten

Spickzettel

  • Spickzettel für Gmail Benötigen Sie eine kurze Übersicht über die Gmail-Grundlagen, die Sie gelernt haben? Dann laden Sie sich diesen Spickzettel herunter.

Besser zusammenarbeiten

  • Gmail-Delegierung einrichten (Video) Egal, ob Sie als Assistent für jemanden tätig sind oder Ihren Chef nur für eine Woche vertreten – manchmal ist es nötig, E-Mails im Namen einer anderen Person zu verfassen und zu beantworten.

  • Die 10 besten Tipps für eine produktivere Kommunikation Fühlen Sie sich überfordert angesichts der E-Mail-Flut in Ihrem Posteingang? Haben Sie das Gefühl, den Posteingang nicht mehr ganz im Griff zu haben? E-Mails sind äußerst praktisch, aber manchmal verliert man den Überblick. Hier haben wir einige Tipps, wie Sie Ihre Kommunikation noch besser organisieren und die E-Mail-Flut bewältigen können.

  • Einfach starten mit Google Kontakte Mit Google Kontakte können Sie Ihre Kontakte sortieren, durchsehen und zusammenführen und persönliche Mailinglisten erstellen. Senden Sie Nachrichten oder Kalendereinladungen rasch an häufig kontaktierte Personengruppen, ohne E-Mail-Adressen einzeln einzugeben. Mit Google Kontakte können Sie Kontaktdaten ganz einfach an einem Ort speichern und bei Bedarf rasch mehrere Personen gleichzeitig anschreiben.

Produktiver arbeiten

  • Der passende E-Mail-Dienst Ob Sie nun E-Mails automatisch nach Prioritäten sortieren (sortierter Eingang), E-Mails kategorisieren (Posteingang mit Tabs) oder mehr als einen Posteingang auf einmal abrufen möchten (mehrere Posteingänge) – Gmail passt sich an Ihre Erfordernisse an.

  • Die 10 besten Tipps für die Optimierung des Posteingangs Sie haben den Überblick über Ihren Posteingang verloren? Ihre Ordnerstruktur wächst Ihnen über den Kopf und kostet Sie unnötig viel Zeit? Es geht auch anders. Lassen Sie eingehende Nachrichten automatisch mit Labels versehen und sortieren und sorgen Sie so für einen leeren Posteingang – damit Sie sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren können. Hier finden Sie 10 Tipps dafür, wie Sie Ihren Posteingang so einrichten, dass Sie produktiver damit arbeiten können.

  • Aufgaben im Blick behalten Mit dem Google Aufgabenplaner behalten Sie tägliche Aufgaben und wichtige Termine im Blick; auch mehrere Listen sind möglich. Aufgaben können über Gmail oder Google Kalender erstellt und aktualisiert werden. Dank der automatischen Synchronisierung haben Sie sowohl in Gmail als auch im Kalender immer Zugriff auf Ihre aktuellen Aufgaben.

Tipps

Alle Tipps für Gmail ansehen keyboard_arrow_right

FAQ

  • Wie viel Speicherplatz habe ich?

    Für Ihr G Suite-Konto stehen Ihnen mindestens 30 GB Speicherplatz für Google Drive, Gmail und Google Fotos zur Verfügung – also mehr als ausreichend.

  • Kann ich verhindern, dass Nachrichten in Konversationen gruppiert werden?

    Ja. Klicken Sie auf und wählen Sie Einstellungen aus. Scrollen Sie auf dem Tab Allgemein nach unten zu Konversationsansicht.

    • Wenn die Konversationsansicht deaktiviert ist, werden neue Nachrichten nicht in Konversationen gruppiert. Bei allen bestehenden Konversationen werden die Nachrichten separat und ohne Gruppierung angezeigt.

    • Wenn die Konversationsansicht aktiviert ist, können die Nachrichten in einer Konversation nicht separat angezeigt werden. Wenn Sie eine Antwort senden möchten, diese aber nicht der Konversation hinzufügen möchten, können Sie einfach die Betreffzeile in der Antwort ändern.

  • Kann ich eine Nachricht zurückrufen, die ich bereits gesendet habe?

    Ja. Wenn die Gmail-Funktion E-Mails zurückrufen aktiviert ist, können Sie eine Nachricht innerhalb eines kurzen Zeitraums nach dem Versand zurückrufen. Weitere Informationen finden Sie im Tipp E-Mails zurückrufen.

  • Gibt es eine Beschränkung für die Größe oder Art von E-Mail-Anhängen?

    Ja. Zum Schutz vor Viren werden in Gmail keine ausführbaren Dateien als Dateianhänge akzeptiert. Außerdem gilt eine Größenbeschränkung von 25 MB für Anhänge. Sie können die Größenbeschränkung für E-Mail-Anhänge aber leicht umgehen, indem Sie Dateien aus Google Drive anhängen.

  • Wann sollte ich eine Nachricht löschen und wann archivieren?

    Durch Löschen bzw. Archivieren einer Nachricht wird diese aus Ihrem Posteingang entfernt.

    Wenn Sie eine Nachricht löschen, wird diese in den Papierkorb verschoben und nach 30 Tagen endgültig aus Ihrem G Suite-Konto entfernt.

    Beim Archivieren einer Nachricht wird diese in Alle E-Mails (mein Archiv) verschoben, wo Sie sie mit der leistungsstarken Suchfunktion von Google in Zukunft leicht wiederfinden können. Nachrichten werden auf unbegrenzte Zeit im Archiv gespeichert, sofern Sie sie nicht löschen oder Ihr Unternehmen die Aufbewahrungszeiten für E-Mails beschränkt hat.

    Da für die Speicherung Ihrer Nachrichten ausreichend Speicherplatz (mindestens 30 GB) zur Verfügung steht, empfehlen wir Ihnen, Nachrichten zu archivieren, statt sie endgültig zu löschen.

  • Wie lange verbleiben Nachrichten im Papierkorb und im Spamordner?

    Nachrichten verbleiben 30 Tage im Papierkorb oder im Ordner Spam. Danach werden sie von Gmail endgültig gelöscht. Administratoren können die Nachrichten aber noch innerhalb von 25 Tagen nach ihrer endgültigen Löschung wiederherstellen.

  • Wie kann ich verhindern, dass Nachrichten von bestimmten Absendern als Spam gekennzeichnet werden?

    Sie können verhindern, dass Nachrichten von Absendern außerhalb Ihrer Domain fälschlich als Spam gekennzeichnet werden, indem Sie einen E-Mail-Filter mit der Option Nie als Spam einstufen erstellen:

    1. Klicken Sie in Gmail auf und wählen Sie Einstellungen aus.

    2. Klicken Sie auf dem Tab Filter auf Neuen Filter erstellen.

    3. Geben Sie die E-Mail-Adresse der Person in das Feld Von ein und klicken Sie auf Filter mit diesen Suchkriterien erstellen.

    4. Klicken Sie auf das Kästchen Nie als Spam einstufen.

    5. Klicken Sie auf Filter erstellen.

  • Wie erstelle ich Ordner?

    Bei Ihrem vorherigen E-Mail-Programm haben Sie wahrscheinlich Ordner verwendet, um E-Mails aufzubewahren. In Gmail werden E-Mails mithilfe von Labels kategorisiert. Labels sind Ordnern ähnlich, haben aber eine besondere Funktion: Sie können eine Nachricht mit mehreren Labels versehen und die Nachricht später wiederfinden, indem Sie unter einem ihrer Labels nachsehen. Weitere Informationen zu Labels finden Sie unter Einfach starten mit Gmail.