1
Im Team gemeinsam an Dokumenten arbeiten

Um gemeinsam mit anderen Teammitgliedern ein großes Dokument zusammenzustellen, ist ein einfacher Weg der Zusammenarbeit nötig. Mit Google Docs können Sie den Freigabezugriff auf Dateien steuern, in Echtzeit gemeinsam Dokumente bearbeiten, direkt in Dateien chatten und zielgerichtetes Feedback erhalten. Statt mehrerer verschiedener Entwurfsfassungen verwenden alle dieselbe Version und sehen dank des Überarbeitungsverlaufs, wer wann welche Änderungen vorgenommen hat. Bei Bedarf können Sie jederzeit zu einer früheren Version zurückkehren.

2
Durch Vorlagen Konsistenz wahren

Statt immer wieder die gleichen Dokumente und Verträge neu aufzusetzen, können Sie Vorlagen in Google Docs erstellen.

3
Quellen direkt im Dokument überprüfen

Wenn Sie Quellen oder andere Informationen überprüfen müssen, wird das ständige Wechseln zwischen Dokument und Internet schnell lästig. Über das integrierte Tool "Erkunden" in Google Docs haben Sie die Möglichkeit, direkt in Ihrem Dokument nach Zitaten und mehr zu suchen.

4
Unterwegs Dokumente durchgehen

Ob auf dem Weg zu einer Gerichtsverhandlung oder kurz vor einer Konferenz – über die Google Docs App können Sie Dokumente auch unterwegs ändern. Sämtliche Änderungen werden automatisch mit allen Geräten synchronisiert, damit Sie stets die aktuelle Fassung parat haben.

5
Häufige Rechtsfragen in Präsentationen und Fragerunden ansprechen

Wenn Sie mit mehreren Teams an einem großen Fall arbeiten, können Sie mit Präsentationen alle rasch einarbeiten und Probleme ansprechen. Skizzieren Sie den Sachverhalt in Google Präsentationen und präsentieren Sie Ihre Folien anschließend dem Team. Lassen Sie Ihre Zuhörer in Echtzeit Fragen stellen und darüber abstimmen. Falls Sie es nicht schaffen, alle Fragen zu beantworten, wählen Sie einfach die Fragen aus, die die meisten Stimmen erhalten haben.

6
Große E-Mail-Anhänge senden und den Zugriff darauf steuern

Wenn Sie Ihren Mandanten große oder vertrauliche Dokumente zusenden, können E-Mail-Anhänge aufgrund ihrer Größe und der mangelnden Zugriffskontrolle problematisch sein. Mit Google Drive-Dateien hingegen können Sie bis zu 30 GB – mit einem Speicherplatzabo sogar bis zu 30 TB – versenden und Berechtigungen für den Dateizugriff festlegen.

7
Digitale Teamressourcen zentral verwalten

Erstellen Sie in Google Sites eine Intranet-Website, um die Rechtsdokumente Ihrer Teammitglieder zentral und sicher zu speichern. Über die Berechtigungseinstellungen können Sie den Zugriff auf die Website steuern. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Teamkalender, Verhandlungspläne, ethische Grundsätze, Verträge und andere Dokumente hinzuzufügen. Ihr Team hat damit eine zentrale Anlaufstelle für wichtige Informationen, auf die alle jederzeit und mit jedem Gerät zugreifen können.

8
Projekte und Termine des Teams im Blick behalten

Wenn die Mitglieder Ihres Teams in verschiedenen Zeitzonen arbeiten, empfiehlt sich ein Teamkalender. Damit können Sie alle Zeitpläne, Termine, Besprechungen und Fristen überblicken. Die Verfügbarkeit aller Beteiligten in einem Kalender festzuhalten, hat viele Vorteile. So ist es beispielsweise einfacher, eine Teamagenda zu erstellen und darauf zu achten, dass alle wichtigen Fristen eingehalten werden.

9
Offline arbeiten

Ob auf einem langen Flug oder bei einem technisch bedingten Internetausfall: Sie können auch ohne Internetverbindung weiter an Ihren Fällen arbeiten. Wenn Sie den Onlinezugriff in Google Drive einrichten, ist es jederzeit möglich, an Dateien weiterzuarbeiten.

10
Office-Dateien direkt in Google Drive bearbeiten

Im Fall von Dokumenten, für die Microsoft® Office® erforderlich ist, können Sie Office-Dokumente, die bereit in Google Drive gespeichert sind, direkt in Office bearbeiten oder auch neue Dateien in Office erstellen. Diese können Sie dann direkt von Microsoft Office aus in Google Drive speichern. Alle Änderungen werden automatisch in Google Drive gespeichert, sodass Ihr Team immer auf dem Laufenden ist.