Dienstleister erarbeiten sich ihren guten Ruf, indem sie sowohl intern als auch extern effizient mit Kunden zusammenarbeiten. Die nachfolgenden fünf Tipps sind praktische Beispiele dafür, wie Branchengrößen eng mit Kunden zusammenarbeiten, den Zusammenhalt im Team fördern, gemeinsam Probleme lösen, das Projektmanagement vereinfachen und für den langfristigen Erfolg die besten Mitarbeiter einstellen.

1
Enger mit Kunden zusammenarbeiten

Um effizienter mit Kunden in der Cloud zusammenzuarbeiten, wechselte die preisgekrönte Werbeagentur M&C Saatchi® zur G Suite. Mit Google Drive speichert die Agentur große Designdateien an einem Ort. Dort können Teammitglieder und Prüfer beim Kunden die Dateien bearbeiten oder Kommentare hinzufügen, ohne dass die Dateien extra verschickt werden müssen. Wenn eine Präsentation ansteht, erstellt ein Hauptautor mit Google Präsentationen das Grundgerüst. Anschließend füllen die anderen Beteiligten ihre Folien dann mit Inhalt, wenn es ihnen am besten passt.

Sie möchten es allen in Ihrem Unternehmen erleichtern, eng mit Kunden zusammenzuarbeiten? Sie können Dateien mit einer Größe von bis zu 5 TB speichern und freigeben und Dokumente, Tabellen und Präsentationen mit den vielfältigen Funktionen für die Zusammenarbeit, die Ihnen Google-Produkte bieten, gemeinsam mit anderen bearbeiten.

2
Zusammenhalt im Team stärken

Rentokil Initial® ist in sechs Geschäftszweigen in über 60 Ländern tätig. Dadurch litt bei manchen Mitarbeitern das Zusammengehörigkeitsgefühl zum Team. Durch die G Suite wurde die Kommunikation untereinander erleichtert. So gelang es Rentokil Initial, in diesem Bereich die Unternehmenskultur zu ändern. Die Teams nutzen jetzt Google Drive und Google Sites, um hilfreiche Informationen über sich selbst und ihre Arbeit auszutauschen. Der Vorstand verwendet Google+, um Highlights aus beruflichen Reisen zu posten, und Trainees tauschen ihre beruflichen Erfahrungen in einer eigenen Google-Gruppe aus.

Sie möchten auch in Ihrem Team den Zusammenhalt stärken? Mit der G Suite können Mitarbeiter, die an verschiedenen Standorten tätig sind, leicht miteinander kommunizieren und sich vernetzen. Manager können Bilder und Updates auf Google+ posten und so Einblicke ins Geschäft geben. Einzelne Abteilungen haben die Möglichkeit, ihre eigene Online-Community zu erstellen, um dort Erkenntnisse zu teilen und gemeinsame Erfolge voranzutreiben.

"Dank des Online-Austauschs ist unser Unternehmen persönlicher und sozialer geworden – ein wichtiger Aspekt, wenn es darum geht, Mitarbeiter zu halten und eine angenehme Arbeitskultur zu schaffen."

Peter Shorney, Global IT Operations Manager, Rentokil Initial

3
Probleme kreativ lösen – dank enger Zusammenarbeit

Als eines der weltgrößten Beratungsunternehmen ist bei PricewaterhouseCoopers® (PwC) das Lösen von geschäftlichen Problemen das zentrale Thema. Aber auch bei PwC lief beim Thema Zusammenarbeit nicht alles reibungslos. Das änderte sich mit dem Umstieg auf die G Suite. Die Teams bei PwC arbeiten jetzt besser, kreativer und mit mehr Inspiration zusammen. So konnten beispielsweise einige Stunden für Statusbesprechungen eingespart werden, indem Probleme bereits im Voraus gemeinsam mithilfe von Google Docs gelöst wurden.

Die Stärke eines Unternehmens beruht auf dem gemeinsamen Wissen seiner Mitarbeiter. Mit der G Suite können Sie Ihren Arbeitsplatz offener gestalten, für mehr Inspiration beim Arbeiten sorgen und den Fokus weg von der Produktivität des Einzelnen hin zum Teamwork lenken. Über Google Sites und Google+ lassen sich Einblicke weitergeben und in Google Docs, Google Tabellen und Google Präsentationen kann das ganze Team in Echtzeit zusammenarbeiten – von überall aus.

"Wir geben unseren Teams die richtigen Tools für die Zusammenarbeit an die Hand und helfen ihnen so, auf ganz neue Weise Inhalte zu schaffen und sich gegenseitig anzuspornen. Dank der G Suite-Tools sind unsere Teams engagierter, produktiver und mobiler. Im Ergebnis bieten wir unseren Kunden einen größeren Nutzen in kürzerer Zeit."

– Deborah Bothun, US Entertainment, Media and Communications Leader, PwC

4
Projektmanagement und Kommunikation im Team vereinfachen

Grass Roots® ist ein Anbieter von Programmen zur Leistungsverbesserung. Um das Vertrauen seiner Kunden zu gewinnen, baut das Unternehmen auf außergewöhnliche Zusammenarbeit und Kommunikation. Als die bestehenden Systeme nicht mehr mithielten, stieg das Unternehmen auf die G Suite um – und revolutionierte damit die Zusammenarbeit seiner Teams. Die Mitarbeiter können nun verschiedene Inhalte in Echtzeit online gemeinsam bearbeiten und aktualisieren, z. B. Projektberichte, Zeitpläne, Kalender, Budgets und Dokumente. Dabei können sie ganz einfach per E-Mail, Chat oder Videobesprechung über den Laptop oder das Smartphone in Kontakt bleiben.

Sie möchten Ihr Projektmanagement vereinfachen und die Produktivität erhöhen? Über Google Docs, Google Tabellen und Google Präsentationen können Sie Inhalte im Team gemeinsam bearbeiten. Mit einem Google-Kalender sorgen Sie dafür, dass alle die Termine im Blick behalten. Darüber hinaus sind im G Suite Marketplace unzählige integrierte Apps von Drittanbietern verfügbar, mit denen Sie die G Suite noch weiter verbessern können.

"Die G Suite hat für viele unserer Mitarbeiter die Team- und Projektarbeit revolutioniert. Die Teams sind jetzt besser organisiert, weil alles – Zeitpläne, Budgets und Zwischenberichte – leicht zugänglich und aktuell online für alle gespeichert ist."

– Danny Attias, CIO, Grass Roots

5
Mitarbeiter schneller einstellen und einarbeiten

Als es an der Zeit war, E-Mail-Programme und Tools für die Zusammenarbeit zu modernisieren, entschied sich die multinationale Personalagentur Randstad® für die G Suite. Mit den integrierten Tools von Google können Mitarbeiter in 4.500 Niederlassungen bei der Vermittlung von bis zu 500.000 Personen täglich zusammenarbeiten. Der Umstieg auf die G Suite war leicht, da viele Randstad-Mitarbeiter Google-Tools wie Gmail, Google Kalender, Google Drive und Hangouts Meet schon kannten.

Sie möchten die besten Mitarbeiter für sich gewinnen und rasch einarbeiten? Kein Problem mit der G Suite, selbst bei vielen Bewerbern an unterschiedlichen Standorten. In einem freigegebenen Google-Dokument können Sie gemeinsam mit anderen die perfekte Stellenbeschreibung verfassen – oder in Echtzeit Schreibkompetenzen oder Programmierkenntnisse der Bewerber testen. In Google Tabellen behalten Sie den Status der Bewerbungsgespräche im Blick und in Hangouts können Sie Vorstellungsgespräche per Videokonferenz in der Gruppe führen oder Ihrem Lieblingskandidaten ein konkretes Angebot machen.

"Unsere Mitarbeiter sind jung und internetaffin. Bei einer Befragung stellte sich heraus, dass sie sich gut mit Google-Tools auskennen – und diese gern auch beruflich nutzen würden."

– Martijn Nykerk, Senior Consultant Group IT, Randstad