1
Beim Erstellen und Verwalten digitaler Marketingmaterialien sicher mit Partnern zusammenarbeiten

Im Einzelhandel werden immer mehr digitale Inhalte erstellt und verwaltet. Mithilfe der G Suite können Sie nicht nur das Lookbook für die neueste Produktlinie veröffentlichen, sondern auch Rich Media-Inhalte wie Bilder, Logos und Videos für sämtliche Einzelhandelskanäle verwalten und an alle Ihre Agenturen weitergeben. Auch Kataloge lassen sich mühelos erstellen und verteilen. Google Drive wird mit der Cloud synchronisiert, sodass alle Beteiligten jederzeit auf die aktuellen Inhalte zugreifen können. Und dank der Freigabefunktionen und Zugriffskontrollen können Sie einfach und sicher mit externen Werbeagenturen und Vertriebspartnern zusammenarbeiten.

2
Mitarbeiter schulen – jederzeit, überall und auf allen Geräten

Sie möchten gern Mitarbeiter an verschiedenen Standorten, zu verschiedenen Uhrzeiten und auf beliebigen Geräten schulen? Dafür können Sie ganz einfach ein Portal zur eigenständigen Schulung einrichten. Speichern Sie alle Videos zu Produkteinführungen, Informationen zu Marketingkampagnen und Angeboten, Rückgaberichtlinien und Sicherheitsvorschriften in Google Drive bzw. in einer Teamablage und betten Sie die Dateien anschließend auf einer Google Sites-Website ein. Außerdem können Sie mit Hangouts Meet live virtuelle Kurse für Mitarbeiter auf der ganzen Welt geben und so Zeit und Reisekosten sparen. Die Schulungen lassen sich auch aufzeichnen und anderen später zur Verfügung stellen.

3
Über soziale Netzwerke den Informationsaustausch zwischen Mitarbeitern im Unternehmen und vor Ort im Geschäft optimieren

Nutzen Sie Google+, um unternehmensinterne Onlinecommunities aufzubauen. So können Ihre Mitarbeiter voneinander lernen, durch Ideenaustausch den Umsatz steigern, Best Practices erarbeiten und Feedback zu neuen Produkten geben. Außerdem entsteht dadurch ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl.

4
Den Kundenservice im Geschäft verbessern

Über die G Suite können Sie den Mitarbeitern in Ihren Geschäften die Tools an die Hand geben, die sie brauchen, um Kunden vor Ort optimal zufriedenzustellen. Wenn jemand beispielsweise Fragen zu einem Produkt hat oder gern eine Empfehlung hätte, haben die Mitarbeiter vor Ort die Möglichkeit, per Smartphone oder Tablet Produktdetails, Angebote, Videos und FAQs abzurufen, die in Google Drive und Google+ gespeichert sind. Falls Kunden oder Mitarbeiter weitere Ratschläge von Experten benötigen, können sie sich an Freunde und Kollegen wenden, indem sie auf Google+ eine Frage posten.

5
Betriebsprozesse online über beliebige Geräte verwalten

Sie können Ihre Geschäftsprozesse optimieren, indem Sie alle Ihre Vorgänge und Abläufe online verfügbar machen. Google Formulare bietet die Möglichkeit, in nur wenigen Minuten Webformulare zu erstellen, um z. B. Rückrufaktionen abzuwickeln, Urlaubsanträge zu erfassen, Bestellungen einzugeben oder Zustimmungen zu Unternehmensrichtlinien einzuholen. Die Formulare lassen sich leicht aktualisieren und können über Kioske, Computer oder Mobilgeräte aufgerufen werden.

6
Aufgaben und Terminübersichten für alle Geschäfte und Mitarbeiter online verwalten

Es ist mitunter sehr zeitaufwendig, für mehrere Geschäfte und Dutzende von Mitarbeitern Aufgaben und Termine zu verfolgen. Mit Google Tabellen und Google Kalender können Sie dynamische Terminübersichten erstellen und Aufgaben planen und zuteilen, deren Fertigstellung überwachen, Ausnahmen verwalten und mehr – und das alles zentral an einem Ort. Ihre Mitarbeiter in den Geschäften können dann auf ihrem Mobilgerät oder über jeden beliebigen Webbrowser auf die Terminübersichten zugreifen. Sie benötigen Feedback oder aktuelle Informationen zu einer Aufgabe? Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ihre Kommentare direkt in Google Tabellen einzugeben und Statusberichte bearbeiten.

7
Eine Anlaufstelle für alles Wichtige

Auf einer zentralen Google Sites-Website können Sie alle internen Neuigkeiten bereitstellen sowie Statusberichte in Form von Blogposts, Projektpläne, Produktdokumentationen, Informationen zu lokalen und geschäftsübergreifenden Angeboten, Links zu Onlineformularen, Schulungsunterlagen und mehr. Ihre Organisation hat damit eine zentrale Anlaufstelle für alle wichtigen Informationen, auf den alle Mitarbeiter oder nach Wunsch auch nur ausgewählte Personen jederzeit und über jedes Gerät zugreifen können.

8
Auf Personalsuche gehen, Bewerbungsgespräche führen und Mitarbeiter einarbeiten

Bei hoher Mitarbeiterfluktuation macht es sich für Händler unterm Strich bezahlt, die Suche neuer Mitarbeiter und deren Einarbeitung zeitlich zu optimieren. Interessierte Bewerber können ihre Daten über Google Formulare einreichen und Sie können über Hangouts Meet Bewerbungsgespräche mit aussichtsreichen Kandidaten führen, selbst wenn sie sich gerade am anderen Ende der Welt befinden. Die Einarbeitung der neuen Mitarbeiter lässt sich dann mit einer Google Sites-Website optimieren, auf der Sie Checklisten für neue Mitarbeiter und Aufgaben zur Einarbeitung bereitstellen.

9
Produkte dank besserer Zusammenarbeit und Aufgabenverwaltung schneller auf den Markt bringen

Mit Google Drive bzw. Teamablagen können Sie an einem sicheren Ort gemeinsam Produktdesigns, Modelle, Qualitätsrichtlinien und Leistungskennzahlen bearbeiten und für andere freigeben. Zur Organisation aller Aktivitäten eignet sich eine Aufgabenliste in Google Tabellen oder ein Teamkalender in Google Kalender. Feedback zu Produktdesigns und Materialien können Sie per Crowdsourcing von Mitarbeitern, Lieferanten und Produktionsstätten einholen, indem Sie Google+ verwenden. Und mithilfe von Live-Videokonferenzen mit Lieferanten über Hangouts Meet verbessern Sie die Kommunikation und beschleunigen die Produktions- und Entwicklungszyklen.

10
Ladenbauprojekte verwalten und verfolgen

Die Anforderungen an Aufstellflächen in Geschäften ändern sich ständig. Egal, ob Sie einen neuen Laden eröffnen oder den vorhandenen Verkaufsraum umgestalten: Es ist stets eine Herausforderung, die einzelnen Aufgaben mit verschiedenen internen Abteilungen und externen Auftragnehmern abzustimmen. Für die gemeinsame Bearbeitung von Aufgabenzuordnungen und Zeitplänen bieten sich freigegebene Google-Tabellen und Google-Kalender an. Es ist auch kein Problem, wenn Teams sich an verschiedenen Standorten befinden. Über Videokonferenzen in Hangouts Meet können Sie jederzeit zusammenkommen und aktuelle Punkte besprechen.